1.4.5. Der Gepäckraum

DIE AUFMERKSAMKEIT
Man muss meinen, dass sich bei der Beförderung der schweren Gegenstände die Fahrqualitäten des Autos wegen der Veränderung der Lage des Schwerpunktes ändern. Deshalb ist nötig es den Stil des Fahrens und die Geschwindigkeit der Bewegung unter Berücksichtigung dieser Veränderungen zu wählen. Die Gegenstände des Gepäcks sollen gefestigt sein damit beim Extrabremsen keine Gegenstände des Gepäcks vorwärts nicht hinausgeworfen waren – falls notwendig ist nötig es die vorhandenen Grubenbauhenkel zu verwenden.
Niemals bewegen Sie sich mit teilweise oder dem vollständig offenen Deckel des Gepäckraumes, da in den Salon die durcharbeitenden Gase durchdringen können.
Für die Versorgung der guten Fahrqualitäten des Autos ist nötig es die gleichmäßige Verteilung der Ladung (der Passagiere und des Gepäcks) zu beachten. Die schweren Gegenstände ist nötig es nach Möglichkeit in der Zone der Anordnung der hinteren Achse oder besser, zwischen den Achsen festzustellen.
Auch ist nötig es das zu beachten, dass die Heizleiterzüge der Beheizung der Heckscheibe von den sich über sie reibenden Gegenständen nicht beschädigt sind.
Die verwendete Luft wird des Salons durch die Ventilationsöffnungen herausgeführt, die unter der Heckscheibe gelegen sind. Diese Öffnungen sollen von den Gegenständen des Gepäcks nicht geschlossen sein.

Die Grubenbauhenkel

Die Abb. 1.47. Der Gepäckraum


Im Gepäckraum sind vier Henkel (siehe die Zeiger auf der Zeichnung 1.47) für die Befestigung der Gegenstände des Gepäcks gelegen. Zwei Henkel befinden sich nach den Seiten rechts und links im Vorderteil des Gepäckraumes. Zwei andere Henkel sind hinten gelegen.