1.7.1. Der Start des Motors

Der Schalter der Zündung
Und der Blockierung des Steuerrads

Die Abb. 1.67. Der Schalter der Zündung: 1 – ist die Zündung ausgeschaltet, die Lenkung ist nicht blockiert; 2 – ist die Zündung und die Vorspannung (die Dieselmodelle) eingeschaltet; 3 – der Start des Motors


Der Schalter der Zündung und der Blockierung des Steuerrads, genannt auch vom Zündschloß, befindet sich rechts von der Steuerspalte (der Abb. 1.67).
Das Steuerrad wird bei der Extraktion des Anhängers aus dem Zündschloß gesperrt. Vor dem neuen Versuch des Starts des Motors ist nötig es die Berlocke in die Lage 1 zurückzugeben, um den Starter nicht zu beschädigen, es bei der sich drehenden Kurbelwelle ausgeschaltet.
Die Berlocke kann man aus dem Schloss in den Lagen 1 und 2 herausnehmen. Um die Berlocke aus der Lage 3 in die Lage 1 zu versetzen, ziehen Sie es bis zum Anschlag ins Zündschloß ein. Dabei bleibt der Motor stehen, und die Berlocke vom Sprung wechselt in die Lage 1 den Platz.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Nehmen Sie die Berlocke aus dem Zündschloß bis zur vollen Unterbrechung des Autos nicht heraus, da das Steuerrad und das Manövrieren dabei gesperrt wird wird unzugänglich.

Auf den Modellen mit AT die Berlocke kann man aus dem Zündschloß nur dann herausnehmen, wenn sich der Hebel des Selektors in der Lage "R" befindet. Nach der Extraktion des Schlosses wird die Umschaltung der Regimes AT gesperrt.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Bei der Arbeit des Motors n den geschlossene Raum entsteht die Gefahr der Vergiftung.

Vor dem Start des Motors der Hebel der Umschaltung der Sendungen, an die neutrale Lage (bei der automatischen Getriebe zu stellen, den Selektor in die Position "R" oder «N» festzustellen) und sicher, stojanotschnoj die Bremse festzuziehen.
Auf dem Auto mit der mechanischen Getriebe während des Starts des Motors, das Pedal der Kupplung – der Starter auszudrücken soll nur die Kurbelwelle des Motors drehen.
Kaum wird der Motor beginnen, zu arbeiten, sofort, den Zündschlüssel – der Starter zu entlassen soll sich zusammen mit dem Motor nicht drehen.
Nach dem Start des kalten Motors wird er im Laufe von der kurzen Zeit mit dem erhöhten Lärm arbeiten, da der Druck des Öls in den Hydrokompensator der Klappenspielraüme noch ungenügend groß ist. Diese normale Erscheinung, und es soll Sie nicht beunruhigen.
Bis der Motor bis zur normalen Arbeitstemperatur erwärmt wurde, vermeiden Sie, ihm die hohen Wendungen und die volle Abgabe des Brennstoffes zu geben.
Beim Schleppen der Autos mit dem katalytischen Neutralisationsbehälter für die Reinigung der durcharbeitenden Gase darf man nicht fortsetzen, zu versuchen, den Motor bei der Entfernung des Schleppens mehr 50 m dem nesgorew-Hals den Brennstoff starten kann in den katalytischen Neutralisationsbehälter zu geraten und, es zu beschädigen.
Bevor zu versuchen, den Motor mittels des Schleppens zu führen, ist nötig es zu versuchen, es mit Hilfe der Batterie anderen Autos zu lassen.

Die Benzinmotoren
Diese Motoren sind vom System der Einspritzung des Brennstoffes ausgestattet, das automatisch bei einer beliebigen Temperatur der äusserlichen Luft das optimale Verhältnis zwischen dem Brennstoff und der Luft gewährleistet.
Vor dem Start des kalten oder erwärmten Motors ist nötig es und während des Starts auf das Pedal des Gaspedals nicht zu drücken.
Wenn es sofort misslingt, den Motor zu führen, ist nötig es durch 10 mit den Prozess des Starts anzuhalten und, es durch halbe Minuten zu wiederholen.
Wenn der Motor wieder nicht geführt wird, ist nötig es die Schmelzsicherung des elektrischen Antriebs der Brennstoffpumpe zu prüfen.
Nach dem Start des sehr heissen Motors ist nötig es ein wenig auf das Pedal des Gaspedals zu drücken.

Die Dieselmotoren
Die Vorstartanwärmung.
Nach dem Einschluss der Lage bei der Bewegung («die Zündung ist aufgenommen") signalisiert die Kontrolllampe je nach der Temperatur der kühlenden Flüssigkeit des Motors oder signalisiert über die Notwendigkeit der Vorstartanwärmung nicht.
Der Start des kalten Motors.
Bei der äusserlichen Temperatur ist es +5 °s höher:
– Den Motor kann man ohne Vorstartanwärmung sofort starten. Während des Starts ist nötig es auf das Pedal des Gaspedals nicht zu drücken.
Bei der äusserlichen Temperatur ist es +5 °s niedriger:
– Den Schlüssel im Zündschloß drehen Sie in die Lage 2 um – es wird die Kontrolllampe der Vorstartanwärmung aufflammen. Die Lampe wird nach der Errungenschaft der Temperatur, ausreichend für die Entzündung des Brennstoffes erlöschen;
Wenn die Vorstartanwärmung aufgenommen ist, sollen alle übrigen grossen Konsumenten des Stromes ausgeschaltet sein – wird andernfalls die Batterie vom großen Strom überlastet sein.
– Sofort starten Sie nach der Ausschaltung der Kontrolllampe den Motor.
Wenn der Motor nicht gestartet wird, werden die Vorstartanwärmung noch einmal aufnehmen und dann wieder versuchen Sie, den Motor zu starten, wie es höher beschrieben war. Wenn und diesmal nicht gelingen wird, den Motor zu starten, prüfen Sie die Schmelzsicherung der Vorstartanwärmung – möglich, ist er durchgebrannt.
Der Start des Motors, der bis zur Arbeitstemperatur erwärmt ist.
Die Kontrolllampe des Einschlusses der Vorstartanwärmung flammt nicht auf – der Motor kann sofort geführt werden.
Der Start des Motors nach der Leistung des Brennstoffes aus dem Tank.
Wenn der Tank des Autos mit dem Dieselmotor vollständig vollständig produziert war, kann der Prozess des Starts des Motors nach der Auftankung vom Brennstoff dauern ist, als gewöhnlich länger, ist kann bis ein Minute dauern. Der Grund darin, dass das System der Abgabe des Brennstoffes von der sich in ihr befindenden Luft nur im Laufe des Starts des Motors befreit werden kann.

Das protiwougonnaja System
Elektronisch protiwougonnaja behindert das System (eingebaut immobilajser) den Diebstahl des Autos.
Im Kopf des Schlüssels ist der integrierte Schaltkreis unterbracht. Mit ihrer Hilfe beim Einstellen des Schlüssels ins Zündschloß wird protiwougonnaja das System automatisch ausgeschaltet.
Der Einschluss protiwougonnoj die Systeme verwirklicht sich automatisch bei der Ausschaltung der Zündung.

DIE ANMERKUNG
Deshalb den Motor starten es kann nur unter Anwendung vom vereinbarten verschlüsselten originellen Schlüssel der Volkswagen.

Die Unterbrechung des Motors
Nach einer langwierigen hohen Belastung ist nötig es n den Motor nicht es sofort auszuschalten – man muss ihm im Laufe von den zwei Minuten gestatten, im Leerlauf zu arbeiten, um das heftige Gefälle der Temperaturen in verschiedenen Zonen des Motors zu vermeiden.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Nach der Ausschaltung des Motors kann der Lüfter eine noch verhältnismäßig lange Zeit (bis zu 10 Minen), sich sogar bei der ausgeschalteten Zündung zu drehen. Der Lüfter auch nach einer bestimmten Zeit kann wieder plötzlich aufs neue beginnen, sich zu drehen, wenn:
– Es wird die Temperatur der kühlenden Flüssigkeit wegen des Vorhandenseins des großen Gefälles der Temperaturen in verschiedenen Zonen des Motors hinaufsteigen;
– Beim noch heissen Motor wird die Temperatur in der motorischen Abteilung wegen der starken sonnigen Bestrahlung zunehmen.
Deshalb bei der Durchführung der Arbeiten in der motorischen Abteilung seien Sie besonders aufmerksam.