2.11.1. Die Abnahme und die Anlage des Abschlußkollektors

DIE ANMERKUNG
Die Autos mit den Motoren BLY und BVZ entsprechen der Norm der Giftigkeit des Auspuffes EU 2. Auf den gegebenen Autos sind einige Komponenten, die sich zum Abschlußsystem, zum Beispiel, das System rezirkuljazii OG verhalten, die ljambda-Sonde 2 und die ljambda-Sonde 2 nach dem Katalysator nicht bestimmt. Es ist nötig es bei den Montagearbeiten zu berücksichtigen.

DIE ANMERKUNG
Der Abschlußkollektor wird nach oben abgenommen.

Die Abnahme
Nehmen Sie schumoisoljazionnyj den Bildschirm ab.

Die Abb. 2.88. Die Halterung des Abschlußsystems


Drehen Sie die Halterung des Abschlußsystems (die Abb. 2.88) los.

DIE ANMERKUNG
Auf den Autos mit den Buchstabenkennzeichnungen der Motoren BLX, BVX wird der Träger des Abschlußsystems zusammen mit dem Kabelkorb der ljambda-Sonden hinter dem Katalysator abgenommen.


Die Abb. 2.90. Die Befestigung des Emfangsrohres


Schrauben Sie die Muttern der Befestigung des Emfangsrohres zum Abschlußkollektor (der Abb. 2.90) aus.

DIE ANMERKUNG
Die lösbaren Elemente im Emfangsrohr darf man nicht mehr als auf 10 ° biegen. Es existiert die Gefahr der Beschädigung.


Die Abb. 2.237. Die Bolzen der Stützen des Abschlußkollektors


Schrauben Sie die Bolzen 1 aus. 3 Stützen des Abschlußkollektors (die Abb. 2.237).
Nehmen Sie ab, wenn existiert, den Mantel des Motors.

Die Abb. 2.238. Die schtekernyje Vereinigungen 1 und 2 ljambda-Sonden


Ziehen Sie schtekernyje die Vereinigungen 1 und 2 ljambda-Sonden aus der Halterung heraus und trennen Sie sie (die Abb. 2.238).

DIE ANMERKUNG
Auf dem Motor mit der Buchstabenkennzeichnung BVY werde ich nur einen zerfressen.


Die Abb. 2.239. Der Stecker und der Wasserschlauch


Lösen Sie den Wasserschlauch 1 los und schalten Sie den Stecker 2 (die Abb. 2.239) aus.

Die Motoren BLR, BLX und BVX
Nehmen Sie den Korb für die Leitungen ab.
Die Fortsetzung der Montageoperationen für alle Autos

Die Abb. 2.240. Der Anschlussstutzen


Drehen Sie die Bolzen 1 los. 3 nehmen Sie den Anschlussstutzen (die Abb. 2.240) eben ab.
Schrauben Sie den Grubenbaubolzen aus.
Drehen Sie die Bolzen auf dem Einlasskollektor los und nehmen Sie den Anschlussstutzen ab.
Machen Sie frei brennen die Leitungen der ljambda-Sonden 1.

Die Abb. 2.241. Die Lage der ljambda-Sonde


Nehmen Sie die ljambda-Sonden 1 (die Abb. 2.241) ab.

DIE ANMERKUNG
Die Wasserschläuche vom Ventil rezirkuljazii OG geben Sie von den Angeschlossenen ab.


Die Abb. 2.242. Die Befestigung des Ventiles rezirkuljazii


Nehmen Sie das Ventil rezirkuljazii OG ab und, es zur Seite (der Abb. 2.242) zu legen.

Die Abb. 2.243. Die Befestigung des Schutzschirmes


Bauen Sie den Schutzschirm über dem Abschlußkollektor ab, wofür die Bolzen 1 ausschrauben Sie und nehmen Sie den Schutzschirm (die Abb. 2.243) ab.

Die Abb. 2.244. Die Befestigung des Abschlußkollektors


Nehmen Sie den Abschlußkollektor ab und ziehen Sie es nach oben (die Abb. 2.244) heraus.

Die Anlage des Abschlußkollektors
Die Anlage verwirklicht sich in der Rückreihenfolge, man muss das Folgende dabei berücksichtigen.
Alle Kummete für stjaschki ist nötig es der Kabel an den unsprünglichen Stellen festzustellen.
Ersetzen Sie die Verlegungen und samokontrjaschtschijessja die Muttern.
Schmieren Sie die Einstelstifte GBZ und des Abschlußkollektors mit der thermostandfesten Paste ein.
Schmieren Sie das Schnitzwerk der ljambda-Sonden mit der thermostandfesten Paste ein; die Paste soll auf schlizy die Körper der Sonde nicht geraten.

Die Momente des Zuges
Der Abschlußkollektor zu GBZ: 25 N·m
Der Schutzschirm zum Abschlußkollektor: 10 N·m.
Die ljambda-Sonde: 55 N·m.
Der Träger zum Hilfsrahmen: 25 N·m.
Das Emfangsrohr zum Abschlußkollektor: 25 N·m.
Der Anschlusshörer des Systems rezirkuljazii OG zum Ventil rezirkuljazii OG: 10 N·m.
Der Anschlusshörer des Systems rezirkuljazii OG zum Abschlußkollektor: 15 N·m.