2.2.9. Die Weise des Zuges des Grubenbaubolzens des Sternchens remennogo des Antriebes

DIE ANMERKUNG
Für die Befestigung des Zahnrades des Antriebes poliklinowogo des Riemens wird remkomplekt allmählich eingeführt.
In remkomplekt werden eine Stützbuchse und zwei Scheiben verschiedenen Innendurchmessers mit der Diamantdeckung eingehen. Beider Daten verhindern die Scheiben proworatschiwanije kolenwala beim Zug des Grubenbaubolzens.
Bis zur Einführung ist nötig es remkomplekta immer den neuen Grubenbaubolzen zu verwenden. Die Stützbuchse wird es erlaubt verwenden Sie nochmalig.
Die Nutzung remkomplekta.


Remkomplekt mit dem Grubenbaubolzen

Die Abb. 2.22. Der Grubenbaubolzen: 1 – der Grubenbaubolzen; 2 – die Scheibe mit der Diamantdeckung (der Innendurchmesser 19 mm); 3 – die Stützbuchse; 4 – uplotnitelnoje der Ring des runden Schnitts; 5 – die Scheibe mit der Diamantdeckung (der Innendurchmesser 23 mm)


Siehe die Abb. 2.22.

Die Ordnung der Ausführung der Arbeiten
Öffnen Sie die richtenden Leitungen und schalten Sie den Stecker vom Ventil rezirkuljazii OG aus.

Die Abb. 2.23. Der Blindverschluss der abschlußraspred-Welle


Schrauben Sie die Bolzen 1 aus und nehmen Sie den Blindverschluss 2 abschluß- raspredwala (die Abb. 2.23) ab.
Drehen Sie kolenwal in der Richtung des Drehens des Motors bis zu WMT des ersten Zylinders um.

Die Abb. 2.24. Die Stelle des Auftragens des Zeichens


Bezeichnen Sie die Lage der Öffnung in abschluß- raspredwalu 1 und auf kartere raspredwalow von 2 Buntstift (der Abb. 2.24).

DIE ANMERKUNG
Prüfen Sie, damit auf den verknüpften Oberflächen vom Grubenbaubolzen bis zum Sternchen kolenwala das Öl und das Schmieren nicht war.

Erstens pflanzen Sie die Stützbuchse 3 und die Scheibe 2 (der Innendurchmesser 23 mm) auf den Grubenbaubolzen 1.
Schrauben Sie den Grubenbaubolzen 1 etwa auf 2 Wendungen in kolenwal ein.

Die Abb. 2.25. Die Anlage der Stützbuchse


Dann pflanzen Sie die Scheibe 2 und die Stützbuchse 3 auf schejku kolenwala bis zum Anschlag (die Abb. 2.25).
Schrauben Sie den Grubenbaubolzen (aus dabei drücken Sie auf die Stützbuchse gegen kolenwala).
Stellen Sie das neue Netz kolenwala auf der Seite remennogo der Scheibe fest.

Die Abb. 2.26. Der Grubenbaubolzen und das Zahnrad des Antriebes poliklinowogo des Riemens


Schrauben Sie den neuen Grubenbaubolzen 1 mit dem Zahnrad des Antriebes poliklinowogo des Riemens 2 und der Scheibe 3 (der Innendurchmesser 19 mm) in schejku kolenwala (die Abb. 2.26) ein.
Immer verwenden Sie den neuen Bolzen.
Den neuen Grubenbaubolzen kann man nach nadswerlennoj dem Kopf unterscheiden.

DIE ANMERKUNG
Beim Zug lassen Sie zufällig proworatschiwanija das Zahnrad des Antriebes poliklinowogo des Riemens auf den Winkel (180 °) dem Schlüssel für die Fixierung nicht zu.

Der Moment des Zuges 150 N·m + dowernut auf 1/2 über. (180 °).
Halten Sie das Zahnrad des Antriebes poliklinowogo des Riemens mit Hilfe des Schlüssels für die Fixierung fest.
Prüfen Sie die Lage abschluß- raspredwala.
Beide Notizen 1 und 2 sollen übereinstimmen.
Wenn beide Notizen 1 und 2 nicht übereinstimmen, wiederholen Sie die Operationen mit der neuen Scheibe (der Abb. 2.24).