2.5.1. Die Reparatur des Systems der Einspritzung des Brennstoffes

Die Abb. 2.66. Die Komponenten des Einlasskollektors: 1 – die reichende Brennstoffmagistrale; 2 – das Kummet; 3 – topliwoprowod; 4 – der Sensor des Drucks des Brennstoffes für den niedrigen Druck 18 N·m; 5 – uplotnitelnoje der Ring des runden Schnitts; 6 – der Bolzen 10 N·m; 7 – das Modul der Verwaltung drosselnoj saslonki; 8 – der Bolzen 10 N·m; 9 – uplotnitelnoje der Ring; 10 – grubenbau- klipsa; 11 – vom elektromagnetischen Ventil 1 Absorbers mit der aktivierten Kohle; 12 – der Einlasskollektor; 13 – der Bolzen 8 N·m; 14 – der Bolzen 5 N·m; 15 – der Anschlusshörer; 16 – der Sensor des Drucks des Brennstoffes 20 N·m; 17 – nakidnaja die Mutter, 30 N·m; 18 – die Magistrale des hohen Drucks; 19 – nakidnaja die Mutter, 25 N·m; 20 – der Bolzen 20 N·m; 21 – uplotnitelnoje der Ring des runden Schnitts; 22 – der untere Teil des Einlasskollektors; 23 – die Verlegung; 24 – der Bolzen 10 N·m; 25 – das Potentiometer saslonki des Einlasskollektors; 26 – der Bolzen 1,5 N·m; 27 – der Vakuumantrieb; 28 – der Bolzen 20 N·m; 29 – der Sensor des Drucks im Einlasskollektor; 30 – der Bolzen 5 N·m; 31 – das Ventil saslonki im Einlasskollektor; 32 – der Vakuumschlauch; 33 – der Vakuumschlauch; 34 – der Bolzen 20 N·m; 35 – zum elektromagnetischen Ventil 1 Absorbers mit der aktivierten Kohle; 36 – das elektromagnetische Ventil 1 Absorbers mit der aktivierten Kohle


Die Abb. 2.67. Die Brennstofframpe mit den Düsen: 1 – die Grubenbauklammer; 2 – uplotnitelnoje der Ring des runden Schnitts; 3 – raspornaja die Buchse; 4 – die Düse des Zylinders 4; 5 – uplotnitelnoje der Ring; 6 – der Vakuumschlauch; 7 – die Rückmagistrale; 8 – redukzionnyj das Ventil; 9 – der Bolzen 20 N·m; 10 – der untere Teil des Einlasskollektors



Die Prüfung des Funktionierens saslonki des Einlasskollektors
Nach der Anlage des neuen unteren Teiles des Einlasskollektors entfernen Sie die Grubenbauklammer des vollziehenden Elementes des Vakuumantriebes.

Die Abb. 2.68. Der Anschluss der Handvakuumpumpe


Schließen Sie die Handvakuumpumpe auf folgende Weise (die Abb. 2.68) an.
Schaffen Sie die Verdünnung und prüfen Sie die Intaktheit des vollziehenden Elementes des Vakuumantriebes für die Schulter des Hebels.

DIE ANMERKUNG
Beim abgebauten Einlasskollektor ist es gleichzeitig möglich prüfen Sie das Funktionieren saslonki des Einlasskollektors.