2.9.7. Die elektronische Regulierung der Motorleistung (der elektronische Antrieb des Gaspedals)

Die Abb. 2.213. Das Montageschema des Pedals des Gaspedals: 1 – der Stecker schwarz, 6-kontakt-; 2 – der Sensor der Lage des Pedals des Gaspedals mit dem Sensor 2 Lagen des Pedals des Gaspedals; 3 – der Bolzen 10 N·m; 4 – der Blindverschluss



Das Prinzip der Handlung des elektronischen Antriebes des Gaspedals
Beim elektronischen Antrieb des Gaspedals drosselnaja saslonka kommt vom Pedal des Gaspedals vom Tau nicht zurecht. Zwischen dem Pedal des Gaspedals und drosselnoj saslonkoj fehlt irgendwelche mechanische Verbindung.
Die Lage des Pedals des Gaspedals wird auf die Steuereinheit des Motors durch zwei Sensoren der Lage des Pedals des Gaspedals (die variabelen Resistoren übergeben; sind in einem Körper) bestimmt, die mit dem Pedal des Gaspedals verbunden sind.
Die Lage des Pedals des Gaspedals (hängt von den Handlungen des Fahrers ab) ist für die Steuereinheit des Motors Haupteingangsgröße.
Drosselnaja saslonka kommt vom Elektromotor (den Stellmotor drosselnoj saslonki) im Modul der Verwaltung drosselnoj saslonki in der ganzen Zone der Wendungen und der Belastung zurecht.
Drosselnaja saslonka wird vom Servoantrieb nach den Signalen von der Steuereinheit des Motors in Betrieb gesetzt.
Beim betäubten Motor und der aufgenommenen Zündung verwaltet die Steuereinheit des Motors den Servoantrieb drosselnoj saslonki, in der Genauigkeit den Daten vom Sensor der Lage des Pedals des Gaspedals entsprechend. Es bedeutet, dass wenn das Pedal des Gaspedals halb ausgedrückt ist, so öffnet auch der Servoantrieb in der gleichen Stufe drosselnuju saslonku; in diesem Fall wird drosselnaja saslonka etwa halb auch geöffnet sein.
Beim arbeitenden Motor (unter der Belastung) kann die Steuereinheit des Motors und schließen drosselnuju saslonku, unabhängig vom Sensor der Lage des Pedals des Gaspedals öffnen.
So kann, zum Beispiel, drosselnaja saslonka schon vollständig geöffnet sein, obwohl das Pedal des Gaspedals nur halb ausgedrückt ist. Es gibt den Vorteil, die Verluste bei drosselirowanii verringernd.
Die Steuereinheit des Motors, die Größe des notwendigen Drehmoments für verschiedene Komponenten (z.B. die Klimaanlage, die automatische Getriebe, ABS/ESP analysierend.), rechnet für diese oder jene Situation den optimalen Winkel der Eröffnung drosselnoj saslonki.
Außerdem werden bei bestimmten Belastungen die merklich besten Kennziffern bemerkt, die die schädlichen Auswürfe und die Aufwand des Brennstoffes betreffen.
«Der elektronische Antrieb des Gaspedals" ist ein System, das alle notwendigen Komponenten für die Aufgabe der Lage drosselnoj saslonki enthält, der Regulierung und der Kontrolle über sie, zum Beispiel, die Sensoren der Lage des Pedals des Gaspedals, das Modul der Verwaltung drosselnoj saslonki, die Kontrolllampe EPC, die Steuereinheit des Motors.