4.2.6. Die Abnahme und die Anlage der Amortisationstheke

Компоненты опоры колеса
Die Abb. 4.48. Die Komponenten der Stütze des Rads: 1 – die Amortisationstheke; 2 – die Schraube mit dem inneren Sternchen; 3 – der Sensor der Frequenz des Drehens des linken Vorderrads/Sensors der Frequenz des Drehens des rechten Vorderrads; 4 – die Schraube mit inner schestigrannikom; 5 – die Spitze des querlaufenden Steuerluftzuges; 6 – die Radnabe mit dem Lager; 7 – die Mutter; 8 – die gelüftete Bremsdisk; 9 – der Bolzen mit schestigrannoj vom Kopf; 10 – der Bolzen; 11 – die Schraube mit dem inneren Sternchen; 12 – der Schild; 13 – der Körper des Lagers der Radnabe; 14 – die Schraube mit dem inneren Sternchen; 15 – die Antriebswelle; 16 – die Mutter


Компоненты амортизационной стойки
Die Abb. 4.49. Die Komponenten der Amortisationstheke: 1 – der Dämpfer; 2 – die Stütze; 3 – pylnik; 4 – die Schraubenfeder; 5 – das hartnäckige Kugellager; 6 – das Kissen der Amortisationstheke; 7 – schestigrannaja die Mutter; 8 – die Tasse der Amortisationstheke; 9 – der Bolzen mit schestigrannoj vom Kopf



Die Abnahme
Drehen Sie den Bolzen mit schestigrannoj vom Kopf der Antriebswelle los.
Nehmen Sie das Rad ab.

Гайка крепления соединительной тяги с амортизационной стойкой
Die Abb. 4.50. Die Mutter der Befestigung des Anschlussluftzuges mit der Amortisationstheke


Drehen Sie schestigrannuju die Mutter des Anschlussluftzuges mit der Amortisationstheke (der Abb. 4.50) los.
Drehen Sie die Muttern los.
Ziehen Sie den Körper des Radlagers mit dem Kugelgelenk aus dem Hebel heraus.
Dehnen Sie das äusserliche Gelenk der Antriebswelle aus der Radnabe aus.
Hängen Sie die Antriebswelle auf dem Draht zur Karosserie auf.

DIE ANMERKUNG
Die Antriebswelle soll frei nicht hängen, da wegen der Überspitzung das innere Gelenk beschädigt sein wird.

Wieder prikrutite das Gelenk der Aufhängung zum Hebel.
Die Theke für den Motor und die Getriebe mit der Stütze befestigen Sie an der Nabe vom Radbolzen.

Резьбовое соединение корпуса колесного подшипника с амортизационной стойкой
Die Abb. 4.51. Die Schnitzvereinigung des Körpers des Radlagers mit der Amortisationstheke


Trennen Sie die Schnitzvereinigung des Körpers des Radlagers mit der Amortisationstheke (die Abb. 4.51).

Установка выпрямителя
Die Abb. 4.52. Die Anlage des Gleichrichters


Stellen Sie den Gleichrichter in schliz die Körper des Radlagers (die Abb. 4.52) ein.
Drehen Sie treschtschotku auf 90 ° um und nehmen Sie vom Gleichrichter ab.
Drücken Sie von der Hand auf die Bremsdisk in der Richtung der Amortisationstheke.
Anders kann das Rohr des Dämpfers perekossitsja in der Öffnung des Körpers des Radlagers.
Nehmen Sie den Körper des Radlagers vom Rohr des Dämpfers in der Richtung nach unten ab und, mit Hilfe der Theke für den Motor und die Getriebe zu senken, bis das Rohr des Dämpfers frei hängen wird.
Befestigen Sie den Körper des Radlagers vom Draht an der Konsole/Blendrahmen.
Entfernen Sie die Theke für den Motor und die Getriebe vom Körper des Radlagers.
Nehmen Sie powodki des Scheibenwischers ab.
Nehmen Sie die Verkleidung des wasserabführenden Korbes ab.

Болты с шестигранной головкой верхнего крепления амортизатора
Die Abb. 4.53. Die Bolzen mit schestigrannoj vom Kopf der oberen Befestigung des Dämpfers


Schrauben Sie die Bolzen mit schestigrannoj vom Kopf der oberen Befestigung des Dämpfers aus und ziehen Sie die Amortisationstheke (die Abb. 4.53) heraus.

Die Anlage
Die Theke für den Motor und die Getriebe mit der Stütze befestigen Sie an der Nabe vom Radbolzen.
Stellen Sie die Amortisationstheke auf den Körper des Radlagers fest und legen Sie die Theke von der Schraube mit dem inneren Sternchen und der neuen Mutter fest.
Das Ende der Schraube mit dem inneren Sternchen soll im Verfolg der Bewegung gerichtet sein.
Nehmen Sie den Gleichrichter ab.

Маркировка на подушке пружины
Die Abb. 4.54. Die Markierung auf dem Kissen der Feder


Eine zwei Markierungen auf dem Kissen der Feder soll im Verfolg der Bewegung (der Abb. 4.54) gerichtet sein.
Entfernen Sie den Draht vom Körper des Radlagers.
Vorsichtig heben Sie den Körper des Radlagers mit Hilfe der Theke für die Getriebe auf, bis möglich die Bolzen der Vereinigung der Amortisationstheke mit der Tasse (der Abb. 4.53) zuschrauben wird.
Falls notwendig verwenden Sie für das Drehen der Bolzen die Leiter, zum Beispiel, die Leiter.
Ziehen Sie die Bolzen mit schestigrannoj vom Kopf der oberen Befestigung des Dämpfers fest.
Nehmen Sie die Stütze ab.
Ziehen Sie die Schnitzvereinigung des Körpers des Radlagers mit der Amortisationstheke (die Abb. 4.51) fest.
Drehen Sie die Muttern los.
Stellen Sie die Antriebswelle in die Radnabe ein.
Stellen Sie den Körper des Radlagers mit dem Gelenk der Aufhängung in den Hebel ein.
Schrauben Sie das Kugelgelenk zum Hebel an.

DIE ANMERKUNG
Prüfen Sie die Abwesenheit der Beschädigungen und das Drehen pylnika.
Stellen Sie die Verkleidung des wasserabführenden Korbes fest.
Stellen Sie powodki des Scheibenwischers fest.

Die weitere Anlage verwirklicht sich in der Rückreihenfolge.
Stellen Sie und prikrutite das Rad, den Moment des Zuges fest.

Die Abnahme der Schraubenfeder

Установка приспособления для стяжки пружины
Die Abb. 4.55. Die Anlage der Verwendung für stjaschki die Federn: 1 – stjaschka der Federn; 2 – dinamometritscheski der Schlüssel; 3 – der Aufsatz; 4 – treschtschotka; 5 – der Aufsatz; 6 – die Halterung der Feder



Ziehen Sie die Feder mit der Hilfe stjaschki der Federn zusammen, bis das hartnäckige Kugellager befreit werden wird.

DIE AUFMERKSAMKEIT
Erstens pressen Sie die Feder zusammen, so, dass die obere Tasse der Feder auszuladen.


Правильное положение пружины в держателе
Die Abb. 4.56. Die richtige Lage der Feder in der Halterung


Sie folgen auf die richtige Lage der Feder in der Halterung der Feder (der Abb. 4.56).
Drehen Sie schestigrannuju die Mutter vom Stock des Kolbens los.
Nehmen Sie die abgesonderten Details der Amortisationstheke und die Feder mit der Hilfe stjaschki die Federn ab.

Die Anlage der Schraubenfeder
Pflanzen Sie die Feder mit der Hilfe stjaschki der Federn auf die untere Tasse.

Совмещение конца витка пружины и упора
Die Abb. 4.57. Die Vereinigung des Endes der Windung der Feder und der Stütze


Das Ende der Windung der Feder soll zur Stütze (der Abb. 4.57) angrenzen.
Auf dem Stock des Kolbens ziehen Sie neu schestigrannuju die Mutter fest.
Machen Sie stjaschku auf und nehmen Sie sie von der Feder ab.
Stellen Sie die Amortisationstheke fest.