4.3.7. Die Abnahme und die Anlage des längslaeufigen Hebels vom Stützträger

Die Abnahme
Nehmen Sie das Rad ab.
Nehmen Sie die Schraubenfeder ab.

Die Abb. 4.60. Die Befestigung der Leitung stojanotschnogo die Bremsen


Nehmen Sie die Befestigung 1, dazu wypressujte die inneren Kerne der Niete (die Abb. 4.60) ab.
Drehen Sie den Anschlussluftzug 2 vom längslaeufigen Hebel los.
Schrauben Sie die Bolzen aus.
Die elektrische Leitung aus der Klemme auf dem Stützträger zu befreien.
Bezeichnen Sie die Montagelage des Stützträgers auf der Karosserie.
Schrauben Sie die Bolzen aus.

Die Abb. 4.61. Die Befestigung des Stützträgers


Ziehen Sie den längslaeufigen Hebel 1 mit dem Stützträger (der Abb. 4.61) heraus.
Wenn es erforderlich ist, ersetzen Sie den längslaeufigen Hebel, muss man den Stützträger vom Hebel abnehmen.

Die Abb. 4.74. Die Anlage des längslaeufigen Hebels in den Schraubstock


Drücken Sie den längslaeufigen Hebel im Schraubstock zu so, dass der Stützträger 1 den Schraubstock (die Abb. 4.74) betraf.
Schrauben Sie den Bolzen 2 aus.
In diesem Fall muss man die Montagelage des Stützträgers bezüglich des längslaeufigen Hebels regulieren.

Die Bestimmung der Montagelage des Stützträgers bezüglich des längslaeufigen Hebels

Die Abb. 4.75. Das Schema der Anlage des Stützträgers bezüglich des längslaeufigen Hebels: 1 – der Stützträger; 2 – der längslaeufige Hebel



Messen Sie den Umfang und vom Zentrum des Bolzens bis zur äusserlichen Kante des Stützträgers.
Der Umfang und bildet 57,5 ± 1 mm.
Nach der Anlage des Umfanges und, ziehen Sie den Bolzen fest.

Die Anlage

Die Abb. 4.76. Die Position des Zuges der Bolzen der Befestigung des längslaeufigen Hebels zum Körper stupitschnogo des Lagers


Die Schnitzvereinigung des längslaeufigen Hebels mit dem Körper des Radlagers kann man festziehen, nur wenn die übrigen Details (die Feder und der Dämpfer – ist es obligatorisch) die Aufhängungen des entsprechenden Rads schon bestimmt sind. Beim Zug soll die Aufhängung des Rads nepodressorennoj sein. Nur wechseln jetzt der längslaeufige Hebel und der Körper des Radlagers in die nötige Lage (die Abb. 4.76) den Platz.
Bei der Ausführung der folgenden Operationen muss man genau die Reihenfolge der Handlungen beachten.
Stellen Sie den längslaeufigen Hebel und den Stützträger mit den Bolzen auf den Körper des Radlagers fest, nicht festziehend.

Die Abb. 4.77. Die Anlage des Anschlussluftzuges


Stellen Sie den Anschlussluftzug 1 in den längslaeufigen Hebel ein, die Mutter (die Abb. 4.77) nicht festziehend.
Heben Sie die Aufhängung des Rads mit Hilfe der Theke für den Motor und die Getriebe und die Stütze auf, bis sich der Stützträger mit der Karosserie berühren wird.
Ziehen Sie die Bolzen bis zum alten Abdruck fest.
Wieder senken Sie die Aufhängung des Rads auf der Theke und nehmen Sie die Stütze von der Nabe ab.
Stellen Sie die Schraubenfeder fest.
Ziehen Sie die Bolzen des längslaeufigen Hebels vom Moment des Zuges fest, Sie folgen auf die richtige Lage der Details dabei.
Ziehen Sie die Mutter des Anschlussluftzuges auf dem Körper des Radlagers fest.
Nehmen Sie die Befestigung, dazu wypressujte die inneren Kerne der Niete ab.
Stellen Sie und prikrutite das Rad fest.
Regulieren Sie die Winkel der Anlage der Räder.