6.2.5. Die Prüfung der Dicke des Vorder- und hinteren Bremsleistens

Der Vorderbremsleisten
Für die genauste Bestimmung der restlichen Dicke des Bremsleistens nehmen Sie das linke Vorderrad ab.
Falls notwendig nehmen Sie kolpatschki der Radbolzen ab.
Bezeichnen Sie die Lage des Rads bezüglich der Bremsdisk.
Schrauben Sie die Radbolzen aus und nehmen Sie das Rad ab.

Die Abb. 6.11. Die Messung der Dicke des Leistens: a – die Dicke der Lasche ohne Leisten


Messen Sie die Dicke des äußerlichen und inneren Leistens (die Abb. 6.11).
Das Kriterium des Verschleißes: 2 mm.
Bei der Dicke der Laschen (ohne hintere Platte) 2 mm gilt der Bremsleisten abgenutzt und sollen ersetzt sein.

DIE ANMERKUNG
Beim Ersatz des Bremsleistens auch prüfen Sie die Stufe des Verschleißes der Bremsdisks obligatorisch

Prikrutite das Rad in der bemerkten Lage.
Ziehen Sie die Radbolzen das Kreuz auf das Kreuz fest.
Nach dem Abschluss der Arbeiten legen Sie den Adapter für die Bolzen-sekretok in den Satz des Autoinstruments.
Falls notwendig ziehen Sie kolpatschki der Radbolzen an.

Der hintere Bremsleisten
Leuchten Sie vom Lämpchen durch die Öffnung in der Raddisk.
Optisch bestimmen Sie die Dicke des äußerlichen Leistens.
Blenden Sie vom Lämpchen den inneren Leisten ein und ersetzen Sie den Spiegel.

Die Abb. 6.12. Die Messung der Dicke des Leistens: a – die Dicke der Lasche des äußerlichen und inneren Bremsleistens, ohne Leisten


Optisch bestimmen Sie die Dicke des inneren Leistens (die Abb. 6.12).
Das Kriterium des Verschleißes: 2 mm
Bei der Dicke der Laschen (ohne hintere Platte) 2 mm gilt der Bremsleisten abgenutzt und sollen ersetzt sein.

DIE ANMERKUNG
Beim Ersatz des Bremsleistens auch prüfen Sie die Stufe des Verschleißes der Bremsdisks obligatorisch.