7.3.3. Die Korrektur der Lage des Scheinwerfers

DIE ANMERKUNG
Auf den Zeichnungen ist der linke Scheinwerfer dargestellt.
Die Korrektur der Lage des linken Scheinwerfers ist den Arbeiten nach der Korrektur des rechten Scheinwerfers ähnlich.
Wenn bei der Prüfung der Lage des Scheinwerfers nach ihrer Anlage Sie die ungleichmässigen Spielraüme zwischen dem Scheinwerfer und der Karosserie aufgedeckt haben, muss man ihre Lage korrigieren.

Werden die Zündung und alle elektrischen Konsumenten abstellen und, den Schlüssel in die Lage 0 (die vorläufige Stütze zu übersetzen).
Nehmen Sie das Gitter des Heizkörpers ab.
Nehmen Sie den Mantel der Vorderstoßstange ab.

Die Abb. 7.46. Die oberen Grubenbaubolzen des Scheinwerfers


Drehen Sie die oberen Grubenbaubolzen des Scheinwerfers (die Abb. 7.46) los.

Die Abb. 7.47. Die unteren Grubenbaubolzen des Scheinwerfers


Drehen Sie die unteren Grubenbaubolzen des Scheinwerfers (die Abb. 7.47) los.

Die Abb. 7.48. Die Regelungsbuchse


podogonite die Spielraüme mit der Karosserie, losdrehend oder, die Regelungsbuchse unten links oder unten rechts auf dem Scheinwerfer (der Abb. 7.48) drehend.
Ziehen Sie alle Schnitzvereinigungen mit dem vorgeschriebenen Moment des Zuges fest.
Wieder prüfen Sie die Lage des Scheinwerfers und falls notwendig, die Spielraüme zu korrigieren.
Stellen Sie den Mantel der Vorderstoßstange fest.
Stellen Sie das Gitter des Heizkörpers fest.
Prüfen Sie die Arbeit des Scheinwerfers, einschließlich alle ihre Funktionen.

DIE ANMERKUNG
Nach der Demontage des Scheinwerfers oder ihres Anpassens zur Karosserie immer muss man ihre Regulierung durchführen.

Prüfen Sie die Abstimmung der Scheinwerfer, falls notwendig – regulieren Sie.